Fotogalerie

Drucken

 

Ballspaß auf Bolzplätzen mit der Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück (KiBS)

Auf Onabrücker Bolzplatzflächen und seit August 2018 auch im Landkreis gibt es  von März bis Oktober/November für Kinder das kostenlose Ballspielangebot der Kinder-Bewegungsstadt in Kooperation mit der Ballschule Osnabrück e.V. (BaKoS) und anderen Vereinen, gefördert durch die BKK firmus und die ON-Weihnachtsaktion 2017.

 

 

Kletterspaß mit der IKK-Classic

Spielzeit 2017

Die SpielZeit 2017 war wieder ein riesen Erfolg. Ca. 5000 kleine und große Teilnehmer haben das Fest besucht. Die kleinen Teilnehmer konnten wieder am Luftballonwettbewerb und an der KiBS-Bewegungsralley teilnehmen. Voller Spaß und Elan wurde wieder von 11-17 Uhr geturnt, geklettert, gemalt und sich nach Herzenslust bewegt. 

 

Hier gibt es einen kurzen Einblick in das Fest. 

 

     

 

 

Gewinnerballons der Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück flogen beim Bewegungsfest „SpielZeit“ bis auf die Insel Neuwerk. Darüber freuen sich die Kinder, Sandra Hasselmann vom Osnabrücker Sportclub,  Dr. Klaus Lang, Anja Wege und Prof. Dr. Martin Engelhardt von der KiBS

Die sechsjährige Sharlina strahlt. Das Mädchen hat beim Luftballon-Wettbewerb der fünften „SpielZeit“ der Kinder-Bewegungsstadt  im November gewonnen. Mehr als 25 Kinder erhielten heute ihre Gewinne von Prof. Dr. Martin Engelhardt, Ärztlicher Direktor am Klinikum Osnabrück und Initiator der Kinder-Bewegungsstadt: Freikarten der  Osnabrücker Bäder,  des Osnabrücker Sportclubs, Hull Dance & Events sowie VfL Osnabrück. Das SpielZeit-Fest der KiBS bewegte im September mehr als 5800 große und kleine Teilnehmer im Osnabrücker Sportclub. In der Zirkusmanege der KiBS hat Sharlina mit Bällen und Tüchern jongliert, beim Sockengolfen und an der Klapperschlangen-Jagd teilgenommen.

Zahlreiche Kinder ließen während des Bewegungsfestes  der Kinder-Bewegungsstadt Luftballons mit Joe Enochs vom VfL Osnabrück in einem Wettbewerb starten. Eine Traube aus Luftballons erreichte dabei die Hamburger Insel Neuwerk, im südwestlichsten Teil der Elb­mündung. Gleich drei Familien der Insel sendeten einen Brief und die Gewinnerkarten an die KiBS zurück, damit die Kinder an der Verlosung teilnehmen konnten. „Die Inselkinder entdeckten die Ballons am Strand und vergnügten sich mit dem Helium der Luftballons, indem sie  Micky-Maus-Stimmen imitierten“, berichtet Anja Wege von der KiBS.

In Kindergärten, Grundschulen, öffentlichen Einrichtungen und Räumen setzt sich die Kinder-Bewegungsstadt für einen aktiv gestalteten Alltag von Kindern und Familien  ein. Prof. Dr. Martin Engelhardt, Chefarzt für Orthopädie, Hand- und Unfallchirurgie am Klinikum Osnabrück ergänzt, „Bewegungsarmut ist ein Gesundheitsrisiko für Kinder, mit weitreichenden Folgen für die Gesellschaft. Mit Hilfe der Bewegungsangebote  der KiBS soll den Folgen kindlicher Inaktivität entgegengewirkt werden: Diabetes Typ 2, Übergewicht, Adipositas, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.“ Dr. Lang von der Bürgerstiftung informiert, „ein Ziel der Kinder-Bewegungsstadt ist es, dass sich Kinder intensiv eine Stunde am Tag bewegen können“. Die Freude und der Spaß an der Bewegung sollen gefördert werden. Träger der KiBS sind die Bürgerstiftung Osnabrück, das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung, Sportinstitut der Universität Osnabrück und die Klinik für Orthopädie am Klinikum Osnabrück. Die Kinder-Bewegungsstadt wird unterstützt durch die Gesundheitsstiftung Bad Laer und Sparkasse Osnabrück.

 

 

7. Wohltätigkeitslauf des Klinikums Osnabrück zugunsten der Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück 

Das Klinikum Osnabrück hatte zum Wohltätigkeitslauf am Klinikum 2017 eingeladen.

Mit der Unterstützung von Joe Enochs und John McGurk haben Rund 280 Läufer

mit ihrem Start wieder die Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück unterstützt!

        

                                

                           

      

 KiBS-Wassergewöhnung für Kindergartenkinder im Nettebad

      

 4. Wohltätigkeitslauf:

Rund 200 Teilnehmer starteten beim 4. Wohltätigkeitslauf zur Unterstützung des Projekts "Kinderbewegungsstadt Osnabrück". Der Startschuss fiel am Klinikum Osnbrück am Finkenhügel. Alle Startgelder flossen komplett an die Kinderbewegungsstadt Osnabrück.

 

Als Auftakt für das Projekt Kinderbewgungsstadt fand am 30. Juni 2012 das bunte Kinderfest "SpielZeit" statt. Der Name war Programm, denn die Veranstalter wollten den Kindern und ihren Eltern ganz einfach einen Tag zum Spielen, sich bewegen, Toben und Erleben schenken. 1500 Besucher nahmen begeistert an der SpielZeit teil und verwandelten den Sportplatz an der Jahnstraße in ein buntes Treiben.

 

Der Wald als Erlebnisraum für Kinder und ihre Familien: Unter diesem Motto stand die Waldexkursion des Projektes Kinderbewegungsstadt Osnabrück am Schölerberg.

 

1450 Euro kamen beim 3. Wohltätigkeitslauf des Klinikums Osnabrück zusammen. 130 Läufer und Walker machten sich auf die Strecke rund um den Finkenhügel und taten mit ihrem Startgeld auch noch Gutes für Kinder und Jugendliche.

 

Der Tag der Bürgerstiftung war ein voller Erfolg. Auch die Kinder-Bewegungsstadt präsentierte sich und bot gemeinsam mit der BaKoS ein Ballspielprogramm an. Projektleiterin Anja Wege und der frühere VFL Osnabrück-Torhüter Stefan Wessels führten unterschiedliche Ballspiele durch, um den Spaß an der Bewegung und den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder zu fördern.

 

Die Initiative Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück unterstützte, bei strahlendem Sonnenschein, das  10. Turnfest des TSG Burg Gretesch aktiv, am Sonntag, den 15. September 2013.

Die Projektleitung der Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück, Anja Wege, informierte die teilnehmenden Gäste über aktuelle KiBS-Aktionen: „Zu Fuß zur Schule“, weitere Sport-AG´s an der Stüveschule und Heiligenwegschule in Osnabrück, aber auch zu Themen wie z. B. „Bewegung und Sport in der Schwangerschaft“, „Bewegung in den ersten Lebensjahren“.

Wie im letzten Jahr förderte die Bürgerstiftung Osnabrück und die KiBS-Initiative  das Turnfest des TSG Burg Gretesch, mit der Ausstattung von T-Shirts, für die SportlerInnen der 100 x 100 m Staffel.

 

Waldexkursuion 2014

"Heute war ein toller Tag"

Der Wald als Erlebnisraum für die SchülerInnen der Klasse 5 a und b der Montessori Schule stand im Mittelpunkt einer Waldexkursion am Rubbenbruchsee. Die Waldexkursion fand statt im Rahmen des Projektes Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück (KiBS) unter der Leitung der Pädagogin Anja Wege,in Kooperation mit dem Osnabrücker Sportclub e. V. und der Physiotherapeutin Sandra Haßelmann.

Quelle: Pressemitteilung 14.05.2014

 Auf spielerische Art und mit allen Sinnen entdeckten die Kinder und ihre LehrerInnen der Förderschule gemeinsam die Geheimnisse des Waldes. Sie balancierten auf Baumrinden, die sie zuvor selber gesammelt und auf einem Waldweg ausgelegt hatten. Mit verbundenen Augen ließen sich Kinder und LehrerInnen abwechselnd durch den Wald führen. Und wie die Eichhörnchen zeigten die Kinder großes Geschick beim Verstecken und Wiederfinden von Haselnüssen im Wald. Anja Wege und Sandra Haßelmann ermutigten die Kinder zu balancieren und zu klettern, um so das Selbstvertrauen, die Körperwahrnehmung, Koordination der Kinder zu stärken und die positive Selbstwahrnehmung und Freude an der Bewegung zu fördern. Sandra Haßelmann vom Kids-Zentrum des OSC informierte die Kinder über die Tiere im Wald und was es mit den Jahresringen gefällter Baumstämme auf sich hat. Beim Pflücken von Waldmeisterblättern erklärte Anja Wege, dass man im Frühling aus den Blättern Waldmeistersaft herstellen kann und das Osnabrück als einzige Stadt Deutschlands in einem Naturpark liegt. Ein zuvor mit großen Ästen vorbereitetes Mandala gestalteten die Kinder mit großer Begeisterung und sammelten hierfür u.a. Blätter, Zweige, Moose und Blüten, sodass ein richtiges Kunstwerk aus Naturmaterialien entstand.

Anja Wege (KiBS) und Sandra Haßelmann (OSC) setzen sich für mehr Bewegung ein und entdecken mit Kindern spielerisch die Geheimnisse des Waldes

Die Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück (KiBS) bietet Bewegungsangebote für Kinder bis zum zehnten Lebensjahr an, u. a. geführte Waldexkursionen, Schulweg-Training, KiBS-Bewegungsspiele am Hoffmeyer-Bolzplatz mit der Osnabrücker Ballschule e. V., Bewegungstipps für Schwangere sowie das jährliche Kinder-Bewegungsfest SpielZeit (Sportplatz Uni Osnabrück, Sa., 12. Juli 2014, ab 14 Uhr). KiBS ist ein Kooperationsprojekt des Instituts für Sportwissenschaft der Universität Osnabrück, des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) und der Bürgerstiftung Osnabrück.

Am Ende des Waldausflugs verabschiedeten sich alle Kinder mit einem Strahlen im Gesicht und den Worten: „Klettern und Balancieren im Wald ist besser als langes Sitzen, heute war ein toller Tag“.

 

mit der Polizei und Kinder-Bewegungsstadt Osnabrück (KiBS)

 

Leuchtarmbänder erhielten die Kinder der Elisabethschule in Osnabrück von  Polizeioberkommissar Karl-Heinz Klenke und Anja Wege von der Kinder-Bewegungsstadt. Begeistert zeigten sich die Schüler und der Rektor Georg Jansen-Wätjen.

 

Bewegen wir die Tiere im Zoo

kibs_logo.jpg
nifbe_logo.jpg
uni_logo.png
bs_logo.jpg
Copyright 2012 Fotogalerie. Designed by Joomla templates. All Rights Reserved.